Bahnbrechende Technologie-Entwicklung bei der 3D-Profilbrennschneidtechnik
7. Mai 2018

Die besondere Kunden-Story aus dem Bereich 3D-Profilbrennschneiden

Die besondere Kunden-Story aus dem Bereich 3D-Profilbrennschneiden

US-Kunde Top Coat halbiert Schneidkosten!

Auf der Messe FabTech 2015 in Chicago kam es zur ersten Begegnung: General Manager Jason Hayes von Top Coat war sofort von der MÜLLER OPLADEN Technologie begeistert. Auf einer Anlage Behälter, Rohre (Stutzen) und Klöpperböden fertigen – das gab es bislang in den USA nicht. Schon eine Woche nach der Messe unterzeichneten Jason Hayes und MÜLLER OPLADEN Vertriebsdirektor Jan Sulimma in Houston den Vertrag über diese einzigartige Hybridanlage.

Top Coat war schon damals überzeugt von der einzigartigen 6 CNC-Achsen-Rohrprofilbrennschneidmaschine aus Deutschland. Schließlich nahm MÜLLER OPLADEN die größte Anlage auf dem US-Markt in Betrieb. Seitdem schneidet Top Coat darauf Behälter, Rohrstutzen und Klöpperböden bis 3.000 mm Durchmesser – völlig problemlos – und spricht von einer Halbierung der Fertigungskosten.

Aktuell wird die Watts Specialties Arbeitsvorbereitungssoftware PypeServer in und um die Maschine eingebunden, damit die vorgeschalteten Planungs- und Vorbereitungsprozesse bei Top Coat weiter optimiert werden.

Top Coat ist ein familiengeführtes Unternehmen, das zunächst Reparaturarbeiten für Bohrinselkomponenten und Beschichtungen von Komponenten durchführte. Das Geschäftsfeld wurde jedoch um die Herstellung von Druckbehältern, die Erstellung von Komponenten für die Rohrleitungsindustrie und um Lohnfertigungen erweitert.

Buy now