Digitalisierung und Industrie 4.0 bei MÜLLER OPLADEN
18. Dezember 2019
MÜLLER OPLADEN auf der SteelFab 2020 – Erfolgreiche Messe in einem interessanten Wachstumsmarkt
23. Januar 2020

MÜLLER OPLADEN-Technologie ist Kernbaustein im Kompetenzzentrum für Schienenfahrzeuge

MÜLLER OPLADEN-Technologie ist Kernbaustein im Kompetenzzentrum für Schienenfahrzeuge

In Kragujevac/Serbien entsteht etwas Einzigartiges: Hier baut Siemens in Kooperation mit der inländischen MIND-Gruppe  eine supermodernes Fertigungszentrum für Schienenfahrzeuge. Außerdem werden hier Zulieferer aus der Branche angesiedelt, um den Prozess vom Engineering bis zur Montage der kompletten Fahrzeuge zu bündeln. MÜLLER OPLADEN hat für dieses Projekt mehrere kundenspezifische Anlagen, zuletzt in 2019, realisiert, auf denen die Längsnähte an den Dächern der Siemens-Passagierwaggons geschweißt effizient werden.

...Diese MO-Längsnahtschweißanlagen verfügen dazu über je 2 Schweißköpfe für das MAG-Puls-Verfahren, die über ein stabiles Längs-Quer-Höhenfahrwerk an den großflächigen Bauteilen entlang optimal zur Schweißnaht positioniert werden. Das Bodenfahrwerk mit seinen kugelgelagerten Spurkranzrädern ist ausgelegt für eine bahntypische Spurweite von 1.425 mm. AC-Servo-Antriebe sorgen für bestens regelbare Vorschubgeschwindigkeiten von 2 bis 200 cm/min für exakte wie schnelle Arbeitsprozesse. Am 5.000 mm langen Querausleger sitzen die beiden Schweiß-Einheiten - jeweils mit Drahtvorschubkoffer und Brenner. Über je zwei taktile Abtastsysteme wird der Brenner exakt geführt. Die Steuerungseinheit ist mitfahrend auf dem Bodenfahrwerk montiert. Über eine Fernbedienung mit Joystick wird die Anlage komfortabel bedient.

MO-Schweißanlage608
Am 5.000 mm langen Querausleger sitzen die beiden Schweiss-Einheiten - jeweils mit Drahtvorschubkoffer und Brenner.
Siemens-MO-Bild1
Mit den Anlagen von MÜLLER OPLADEN werden in einem Arbeitsgang die Längsnähte an Passagier-Waggons sehr effizient verschweißt.
Buy now